SPD-Politiker Weil: Gefahr von rechtem Terror nicht gebannt

Hannover (dpa) - Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil warnt nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke vor weiteren rechtsextremen Gewalttaten. «Man sieht am Fall Lübcke, dass die Gefahr von rechtem Terror alles andere als gebannt ist», sagte Weil der Deutschen Presse-Agentur in Hannover. Viele Kommunalpolitiker berichteten ihm, dass der Ton ihnen gegenüber rauer geworden sei. «Es ist tatsächlich so, dass die Grenze zur Gewalt in vielen Fällen überschritten wird, viel öfter als früher.»