760_0900_134536_urn_newsml_dpa_com_20090101_211124_90_02.jpg
Die Grundlagen des deutschen Wohlstands erneuern und das Klima retten: Die Ampel-Parteien haben die Latte hoch gelegt. Wie lange hält die Harmonie?  Foto: Kay Nietfeld/dpa 

So reagieren Pforzheimer Bundestagsabgeordnete auf das Ampelbündnis

Pforzheim/Enzkreis. Die hiesige SPD hat den jetzt vorliegenden Koalitionsvertrag der Ampel als „derzeit bestes Dokument für Fortschritt in diesem Land“ bezeichnet. SPD-Bundestagsabgeordnete und Fraktionsvizin Katja Mast, die stellvertretende Vorsitzende der SPD Pforzheim Johanna Kirsch und der Vorsitzende der Enzkreis-SPD Paul Renner zeigten sich angesichts des Abschlusses der Koalitionsverhandlungen zuversichtlich, „dass jetzt politisch etwas völliges Neues beginnen“ könne. Mast lässt keinen Zweifel daran, dass jetzt auch die folgende Regierungsbildung gelinge. „Es wird jetzt sehr schnell geklärt, was noch geklärt werden muss.“

Der Pforzheimer FDP-Bundestagsabgeordnete Rainer Semet bezeichnet den Koalitionsvertrag als riesigen Schritt

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?