760_0900_103558_Bad_Wildbad_Bahnhof_07.jpg
Verhüllt mit einem Schutznetz präsentiert sich der Wildbader Bahnhof. Der ursprüngliche Charakter des Gebäudes soll erhalten bleiben.   Foto: Meyer

So steht es um die Arbeiten am Bahnhof Bad Wildbad - Café, Restaurant und Büros geplant

Vom altehrwürdigen Wildbader Bahnhofsgebäude ist nur noch die Form erkennbar. Hinter einem Schutznetz, das sich über das gesamte Gebäude erstreckt, wird kräftig gewerkelt. „Unsere Handwerker arbeiten sich Stück für Stück vor“, so der Stuttgarter Steuerberater Lucas Sperr, der gemeinsam mit seinem Vater den mondänen, aber heruntergekommenen Bahnhof von der Deutschen Bahn erworben hat. Die beiden Investoren wollen dort unter anderem Gastronomie ansiedeln. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. Und nun ist auch klar, wie das Mittelgebäude künftig gedeckt werden soll - und dabei werden Erinnerungen wach.

Bis die Handwerker loslegen konnten, mussten einige Hürden überwunden werden, denn das Gebäude steht unter Denkmalschutz. Auch die Bauherren wollen

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?