Suche nach Ex-RAF-Terroristen - neue Hinweise

Osnabrück (dpa) - Die Polizei in Niedersachsen hat neue Hinweise zum Aufenthaltsort von drei früheren RAF-Mitgliedern erhalten. «Die arbeiten wir derzeit ab», sagte der Präsident von Niedersachsens Landeskriminalamt, Friedo de Vries, der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Die Zielfahndung laufe. Das LKA lasse nicht locker, klopfe jeden Hinweis ab und drehe jeden Stein um. Anfang Juni hatte das LKA neue, allerdings mehr als 30 Jahre alte Fotos von Daniela Klette veröffentlicht. Gemeinsam mit Ernst-Volker Staub und Burkhard Garweg soll sie Geldtransporter und Supermärkte überfallen haben.