Tarifverdienste steigen stärker als die Inflation

Wiesbaden (dpa) - Die Tarifbeschäftigten in Deutschland haben im vergangenen Jahr im Schnitt mehr im Geldbeutel gehabt. Einschließlich Sonderzahlungen stiegen die Verdienste um 2,9 Prozent und damit stärker als die Inflation, die bei 1,8 Prozent lag, teilte das Statistische Bundesamt mit. Der Anstieg der Löhne und Gehälter fiel etwas stärker aus als die vorläufig berechneten 2,8 Prozent. Ohne Sonderzahlungen wie beispielsweise Boni hatten die Beschäftigten im Schnitt 2,6 Prozent mehr auf dem Gehaltszettel als im Vorjahr.