Touristen entdecken 50 tote Grindwale auf Island

Reykjavik (dpa) - Auf Island sind rund 50 tote Grindwale an einem Strand gefunden worden. Wie der isländische Rundfunksender RÚV berichtete, wurden die Säugetiere von Touristen auf der Halbinsel Snæfellsnes nördlich von Reykjavik entdeckt. Die Urlauber aus den USA hatten sich demnach auf einer Hubschraubertour befunden, als sie ihre Entdeckung machten. Sie schalteten die Polizei ein. Grindwale gehören zur Familie der Delfine. Warum sie in Massen auf den Strand gerieten und wie lange sie dort bereits lagen, war zunächst unklar.