Türkei empört über Chinas «Konzentrationslager» für Muslime

Ankara (dpa) - Mit scharfen Worten hat die türkische Regierung von China die Schließung der Umerziehungslager für Uiguren in der westlichen Provinz Xinjiang verlangt. Die Zwangsinternierung der muslimischen Minderheit sei eine «Schande für die Menschheit», erklärte ein Außenministeriumssprecher. Es sei kein Geheimnis mehr, «dass mehr als eine Million Uiguren willkürlich festgenommen wurden, dass sie in Gefängnissen und Konzentrationslagern gefoltert und politischer Gehirnwäsche unterzogen werden.» Die Uiguren sind ein muslimisches Turkvolk: