UN: Kein Kapitän sollte für Seenotrettung bestraft werden

New York (dpa) - Anlässlich des Falls der in Italien unter Hausarrest gestellten Deutschen Kapitänin haben sich die Vereinten Nationen gegen Strafen für Seenotretter ausgesprochen. Der Sprecher von UN-Generalsekretär Antonio Guterres, Stephane Dujarric, betonte zwar, dass er den Einzelfall um Carola Rackete nicht kommentieren wolle. Er sagte aber: «Seenotrettung ist ein seit langem bestehender humanitärer Imperativ, der auch völkerrechtlich vorgeschrieben ist.