USA drohen Frankreich mit neuen Strafzöllen

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat die französische Digitalsteuer als «diskriminierend» bezeichnet und daher das Verfahren zur Einführung neuer Strafzölle in Gang gesetzt. Solche Zölle von bis zu 100 Prozent könnten auf Importe im Wert von rund 2,4 Milliarden Dollar verhängt werden, so der US-Handelsbeauftragte. Davon betroffen sein könnten unter anderem Champagner, bestimmte Käsesorten, Joghurt, Butter und Handtaschen. Über die Verhängung der Zölle soll nach Anhörungen im Januar entschieden werden. Die Steuer diskriminiere US-Unternehmen wie Amazon, Google und Facebook.