Von der Leyen im Europaparlament in Straßburg

Straßburg (dpa) - Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist ins Europaparlament in Straßburg gekommen, um für ihre Kandidatur als Präsidentin der Europäischen Kommission zu werben. Von der Leyen war gestern überraschend bei einem EU-Sondergipfel für den Spitzenposten nominiert worden. Danach kam allerdings Widerspruch aus dem Europaparlament, das sie zur Kommissionspräsidentin wählen müsste. Sozialdemokraten und Grüne äußerten Kritik daran, dass nicht einer der Spitzenkandidaten zur Europawahl nominiert wurde. Ob von der Leyen eine Mehrheit im Parlament bekommt, ist ungewiss.