Weiterer Toter nach Christchurch

Istanbul (dpa) - Sechs Wochen nach den Moscheeangriffen in Neuseeland hat sich die Zahl der Todesopfer auf 51 erhöht. Ein verletzter türkischer Staatsbürger erlag seinen Verletzungen. Bei den Angriffen eines australischen Rechtsextremisten waren mehrere Dutzend Menschen verletzt worden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte, unter ihnen seien mindestens drei türkische Staatsbürger.