Wimbledon-Partie von Struff wegen Notfalls unterbrochen

London (dpa) - Wegen eines Zwischenfalls im Zuschauerbereich ist das Drittrunden-Spiel von Jan-Lennard Struff in Wimbledon für mehr als eine Stunde unterbrochen worden. Im vierten Satz der Tennis-Partie auf Außenplatz 12 wurden aufgrund einer medizinischen Notfallversorgung die Tribünen geräumt. Die Spieler warteten zunächst auf dem Platz, ehe sie dann in den Katakomben verschwanden. Struff lag mit 1:2-Sätzen gegen den Kasachen Michail Kukuschkin zurück. Nach rund 70 Minuten wurde die Partie fortgesetzt.