Wirtschaft gegen Altmaiers Nationale Industriestrategie

Berlin (dpa) - Die deutsche Wirtschaft geht bei der Industriestrategie auf Konfrontationskurs zu Wirtschaftsminister Peter Altmaier. DIHK-Präsident Eric Schweitzer sagte, für bessere Standortbedingungen seien in erster Linie weniger Bürokratie, niedrigere Steuern, wettbewerbsfähige Energiepreise sowie eine bessere Versorgung mit digitalen Netzen nötig. «Eines besonderen Schutzes für bestimmte große Industriebetriebe durch staatliche Intervention bedarf es am Standort Deutschland hingegen nicht.»