faust
 

Zuerst floss der Alkohol, dann flogen die Fäuste

Vaihingen an der Enz-Horrheim. Zuerst hatte drei 20, 24 und 31 Jahre alte Männer mit zwei Frauen in der Küche des Hauses, das sie gemeinsam bewohnen, Alkohol konsumiert. Aus noch ungeklärter Ursache schlugen sie dann am Samstagnachmittag um 17.15 Uhr mitten auf der Schwanengasse in Horrheim aufeinander ein. Auch die Polizei kam in den zweifelhaften Genuss der alkoholgeschwängerten Aggressivität.

Zwischen dem 24-Jährigen und dem 31-Jährigen entstand ein Streit. Im weiteren Verlauf verlagerte sich die Auseinandersetzung nach draußen auf die Straße. Dort schlugen die beiden Jüngeren auf den älteren Mann ein. Die Männer erlitten allesamt leichte Verletzungen. Als die alarmierte Polizei eintraf, hatten sich die drei Streithähne bereits getrennt. Alle wurden vorläufig festgenommen.

Die beiden jüngeren Männer verhielten sich hierbei weiterhin äußerst aggressiv. Während der 31-Jährige nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, mussten seine Kontrahenten mit richterlicher Anordnung bis zum nächsten Morgen in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen verbringen.

Als der 24-Jährige dorthin gebracht werden sollte, wollte er erneut auf seinen Widersacher losgehen. Er wehrte sich, trotz angelegter Handschließen, heftig gegen die Beamten. Diese hielten ihn zurück und mussten den 24-Jährigen zu Boden bringen, um den Mann, der weiterhin Widerstand leistete, in den Streifenwagen setzen zu können. Das Trio muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen. Der 24 Jahre alte Tatverdächtige wird sich wohl auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.