nach oben

TGS Pforzheim

Sport regional

TGS Pforzheim: Letzter Heimauftritt

PFORZHEIM. In der 3. Handball-Bundesliga feiert die TGS Pforzheim heute Abend um 19 Uhr mit ihren Fans im letzten Saisonheimspiel gegen die TSG Haßloch eine erfolgreich verlaufene Saison. Dabei heißt es mit Daniel Sdunek, Nils Boschen, Martin Kienzle und Felipe Soteras Merz auch von einem Quartett an Leistungsträgern Abschied zu nehmen, die wesentlich an der besten Platzierung der TGS in der Vereinsgeschichte und der erstmaligen Qualifikation für den DHB-Pokal beteiligt waren. Fast wieder in Bestbesetzung, wollen es die Pforzheimer noch einmal richtig krachen lassen. ... mehr

Kaum zu stoppen war TGS-Mann Felipe Soteras-Merz im Spiel gegen Oftersheim/Schwetzingen (rechts Gästspieler Daniel Hideg).  Ripberger
Sport regional

TGS Pforzheim meldet sich mit Macht zurück

Wir hatten uns eine Wiedergutmachung vorgenommen“, sagte Evgeni Prasolov, einer der Väter des überzeugenden 34:24 (16:15)-Erfolgs der TGS Pforzheim nach dem nordbadischen Duell gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen. Dem Handball-Drittligisten aus der Goldstadt, der diesmal wirklich goldene Händchen hatte, gelang dies in der Bertha-Benz-Halle in beeindruckender Manier. Und das nach zuletzt vier sieglosen Punktspielen, ausgelöst durch eine ungewöhnliche Verletzungsmisere. Anerkennung zollte Martin Schnetz, der Trainer des starken Aufsteigers aus der Spargelstadt: „Die TGS hat hochverdient gewonnen und war uns vor allem in der zweiten Halbzeit in allen Belangen überlegen.“ ... mehr

Musste in der Halbzeitpause im Spiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen seine Jungs wieder in die Spur bringen: Trainer Andrej Klimovets (rechts) konnte in der zweiten Halbzeit dann einen Endspurt der TGS Pforzheim sehen und einen deutlichen Sieg feiern. Foto: Hennrich
Sport regional

TGS Pforzheim verpennt die erste Hälfte und dominiert dann deutlich

Pforzheim. Zwei unterschiedliche Hälften, ein klares Ergebnis: Handball-Drittligist TGS Pforzheim benötigte die Halbzeitpause im Spiel gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen, um in der Bertha-Benz-Halle doch noch zu zeigen, dass das Team vor wenigen Spieltagen noch als heißer Aufstiegskandidat galt. 16:15 stand es nach 30 Minuten. Danach setzte sich die TGS plötzlich zügig ab, um einen 34:24-Sieg feiern zu können. ... mehr

Als achtfacher Torschütze glänzte Julian Rost gegen Mundenheim. Foto: Becker
Sport regional

TGS Handballer nun an Tabellenspitze

Pforzheim. Sechster Sieg in Folge und nach der Niederlage von Balingen/Weilstetten II bei Oftersheim/ Schwetzingen auch erstmals über den Spieltag hinweg Tabellenführer – eine solche Serie und eine solche Platzierung hatten die Handballer der TGS Pforzheim während ihrer bisherigen Zugehörigkeit zur 3. Liga Süd noch nie vorzuwiesen. Der 39:24 (21:10)-Erfolg gegen Schlusslicht VTV Mundenheim (Ludwigshafen) war nie in Gefahr, weil die Pforzheim nicht den Fehler machten, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. ... mehr

Ein heißes Pflaster für die Gegner der TGS war vor zwei Jahren noch die Sporthalle der Fritz-Erler-Schule. Auf ein volles Haus hofft die TGS im Heimspiel gegen die SG Nußloch an alter Wirkungsstätte, wie im November 2014, als man gegen die Kurpfälzer allerdings mit 22:26 verlor.  Becker, PZ-Archiv
Sport regional

Hammerspiel für die TGS gegen das Topteam SG Nußloch

Um den Ringern des KSV Ispringen die Austragung ihres Finalkampfes um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft in der Bertha-Benz-Halle zu ermöglichen, ist die TGS Pforzheim für das Hammerspiel am Samstag gegen die SG Nußloch wieder ins vertraute Domizil Fritz-Erler-Halle ausgewichen (Anwurf ist dort zur gewohnten Zeit um 19 Uhr). ... mehr

Nils Boschen (rechts) präsentierte sich stark. Er schoss für die TGS Pforzheim vier Tore gegen Winterthur. Foto: Becker
Sport regional

TGS-Test gegen Schweiz gelungen

Pforzheim. Die Handballer des Pforzheimer Dritt-Bundesligisten TGS Pforzheim sind zweitligatauglich. Zumindest in der Schweiz wären sie es. Beim klaren 30:23 (16:10)-Testspielerfolg gegen die SG Yellow Winterthur zeigten sich Florian Taafel & Co. dem eidgenössischen Zweitligisten jederzeit überlegen. ... mehr

Raffinierte Spielzüge wie hier mit Martin Kienzle (Mitte) und Kreisläufer Nils Boschen (links) will die TGS auch im neuen Jahr zeigen. Foto: Becker
Sport regional

Handball pur bei der TGS: Drittligist bietet im Januar drei Kracher in der Bertha-Benz-Sporthalle

Pforzheim. Mit dem internationalen Freundschaftsspiel gegen das Schweizer B-Liga Team SG Yellow/Pfadi Espoirs Winterthur läutet die TGS Pforzheim am kommenden Freitag (18.00 Uhr, Bertha-Benz-Halle) den Start in die Rückrunde der 3. Handball-Bundesliga ein. Das Team aus der Schweiz absolviert aktuell ein Trainingslager in Sigmaringen zur Vorbereitung auf die Rückrunde in der 2. Schweizer Nationalliga. ... mehr

Attacke: Felipe Soteras-Merz (am Ball) will mit der TGS Pforzheim im Heimspiel gegen Zweibrücken nichts anbrennen lassen.  PZ-Archiv, Ripberger
Sport regional

Bei der TGS Pforzheim zählen nur noch Siege

Pforzheim. Praktisch mit der Schlusssirene haben die Handballer der TGS Pforzheim in der 3. Liga Süd das Verfolgerduell bei Oftersheim/Schwetzingen verloren, dabei in der ersten Halbzeit einen farblosen Auftritt hingelegt und in der Schlussminute die Cleverness vermissen lassen. Nun liegen die Turngesellen wieder vier Zähler hinter der Spitze zurück. ... mehr

Zunge raus und Vollgas: Florian Taafel von der TGS Pforzheim. Foto: Hennrich
Sport regional

TGS-Pforzheim-Handballer Florian Taafel: „Wir sind unberechenbarer“

Wenn der Handball-Drittligist TGS Pforzheim am Samstagabend (19 Uhr) in der Bertha-Benz-Halle gegen den Tabellenvierten TSB Heilbronn-Horkheim antritt, ist auch Rückraumspieler Florian Taafel (30) wieder gefordert. Der 30-Jährige Psychologie-Student an der Fern-Uni Hagen und Chef von „FT-Sportmarketing“, einem Unternehmen, das er vor fünf Jahren gründete, will nach der Handballkarriere erst einmal im Leben etwas kürzer treten. Im Gespräch mit PZ-Redakteur Dominique Jahn erinnert Taafel an den jüngsten Derby-Sieg und gibt auch einen Ausblick auf die Zeit nach seinem Handball-Engagement. ... mehr

Die stabile Deckung der TGS mit Trainer Andrej Klimovets (links) und Michael Wysokinski (rechts) stemmt sich hier Nikolai Gerstner von der SG entgegen. Foto: Hennrich
Sport regional

Favoritensieg beim Pforzheimer Handball-Festival: TGS schlägt SG

Pforzheim. So voll war die 2015 eingeweihte Bertha-Benz-Sporthalle (Fassungsvermögen: 2200 Besucher) noch nie. 1800 Zuschauer wollten am Samstagabend das Pforzheimer Handball-Derby in der 3. Liga erleben. Rekord! Am Ende sahen die begeisterten Fans – unter ihnen OB Gert Hager – einen „Heimsieg“ des Favoriten TGS Pforzheim, der seinen „Gast“ SG Pforzheim/Eutingen mit 26:23 (10:8) bezwang. Übrigens exakt das Ergebnis, das TGS-Rechtsaußen Hagen Körner vor dem Spiel im PZ-Interview getippt hatte. ... mehr

Hochkarätige Neuzugänge wie Felipe Soteras-Merz (am Ball) und Martin Kienzle (rechts) machen die TGS Pforzheim im Derby gegen die SG Pforzheim/Eutingen zum Favoriten. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
Sport regional

Spannung vor Handball-Derby zwischen SG und TGS - PZ-news zeigt Chronik aller Derbys

Mit Erfolgen hat keiner der beiden Gegner in den vergangenen beiden Spieltagen die Werbetrommel gerührt. Dennoch wird an diesem Samstag (19.00 Uhr) beim Derby zwischen der TGS Pforzheim und der SG Pforzheim/Eutingen eine vierstellige Besucherzahl in der Bertha-Benz-Halle erwartet. Denn zum ersten Mal gibt es ein Duell der beiden Pforzheimer Handball-Flaggschiffe auf Ebene der 3. Liga. PZ-news zeigt zu diesem Anlass eine interaktive Chronik aller Derbys zwischen den zwei Vereinen. ... mehr

Zwiesprache unter den TGS-Torhütern: Daniel Sdunek (links) und Jonathan Binder. Foto: Hennrich
Sport regional

TGS Pforzheim gegen VfL Pfullingen: Torhüter im Blickpunkt

Wenn am Samstag die Handballer der TGS Pforzheim und des VfL Pfullingen in der 3. Liga gegenüberstehen, treffen zwei Teams mit starken Angriffsreihen aufeinander. Doch für TGS-Abteilungsleiter Wolfgang Taafel könnte am Ende entscheidend sein, welche Abwehrreihe weniger Fehler macht und welche Seite den besseren Torhüter besitzt. Und aus dieser Sicht scheinen die Karten der Pforzheimer nicht schlecht zu sein. ... mehr

TGS-Außen Marco Kikillus (Mitte) will sich – wie in der vergangenen Runde – auch diesmal gegen die Hochdorfer Abwehr behaupten. Foto: Becker, PZ-Archiv
Sport regional

Heimpremiere: TGS Pforzheim will gegen Hochdorf Fehlstart vermeiden

Pforzheim. In der 3. Handball-Bundesliga mutet der Staffelleiter der TGS Pforzheim ein knallhartes Startprogramm zu. Zur Saisonpremiere die Begegnung bei der hoch gehandelten SG Nussloch, am Samstag kreuzt mit dem TV Hochdorf der Dritte des vorjährigen Endklassements und damit der nächste heiße Gegner zum ersten Saison-Heimspiel in der Bertha-Benz-Halle auf und gleich zu Beginn des Oktobers muss man zu TuS Fürstenfeldbruck, dem dritten Hochkaräter. ... mehr