nach oben
22.12.2016

16 türkische Soldaten bei Gefechten mit IS getötet

Istanbul (dpa) - Bei den bislang schwersten Gefechten zwischen türkischen Truppen und der Terrormiliz Islamischer Staat in Nordsyrien sind mindestens 16 türkische Soldaten ums Leben gekommen. Fast 200 IS-Kämpfer seien bei den Kämpfen nahe der vom IS gehaltenen Stadt Al-Bab getötet worden, sagte Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in Ankara. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, mehr als 30 türkische Soldaten seien verwundet worden. Das IS-Sprachrohe Amak meldete, der türkischen Armee seien hohe Verluste beigebracht worden.