nach oben
21.10.2016

19 Tote bei Terrorangriff auf Kraftwerk im Norden des Iraks

Bagdad (dpa) - Bei einem Terrorangriff auf ein Kraftwerk nahe der nordirakischen Stadt Kirkuk sind 19 Menschen ums Leben gekommen. Drei Selbstmordattentäter hätten das im Bau befindliche Werk gestürmt und 16 Menschen getötet, erklärte der Bürgermeister. Bei anschließenden Gefechten mit Sicherheitskräften sei ein Angreifer getötet worden, die beiden anderen hätten sich selbst in die Luft gesprengt. Der kurdische TV-Sender NRT meldete zudem Angriffe der Terrormiliz Islamischer Stadt auf Polizeistationen in Kirkuk.