nach oben
12.12.2016

230 pro-kurdische Politiker in der Türkei festgenommen

Istanbul (dpa) - Nach den Terroranschlägen in Istanbul mit Dutzenden Toten sind die türkischen Behörden massiv gegen die pro-kurdische Opposition im Land vorgegangen. Bei landesweiten Razzien habe die Polizei mindestens 237 ranghohe Politiker der Oppositionspartei HDP festgenommen, darunter Provinz- und Bezirksvorsitzende, sagte Parteisprecher Ayhan Bilgen. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete, den Festgenommenen werde Propaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK oder Mitgliedschaft in der PKK vorgeworfen.