nach oben
27.08.2017

250 Fernstraßen in Texas überflutet

Houston (dpa) - Im von Sturzregen überfluteten Südtexas spitzt sich die Lage weiter zu. Massive Rettungsaktionen mit Booten und Helikoptern sind im Gange, um Menschen aus ihren überfluteten Häusern oder von Hausdächern zu bergen. 3000 Angehörige der Nationalgarde sowie der Garde von Texas sind mobilisiert, 250 Fernstraßen geschlossen. Wirbelsturm «Harvey» sorgt weiter für sintflutartige Regenmengen. Besonders betroffen ist die Region um Houston. Der Flughafen der viertgrößten US-Stadt wurde inzwischen geschlossen.