nach oben
19.12.2016

49-Jähriger steht nach Tod von Streitschlichter vor Gericht

Hannover (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod eines Streitschlichters in Seelze bei Hannover wird der Prozess gegen einen 49-Jährigen neu aufgerollt. Der Mann muss sich ab heute am Landgericht Hannover wegen Körperverletzung mit Todesfolge verantworten. Er soll im Februar 2015 den Streitschlichter bei einer Prügelei vor einer Kneipe am Kopf getroffen haben. Der 24-Jährige starb an den Folgen des Schlags, weil er an einem Aneurysma im Gehirn gelitten hatte. Der 49-Jährige war zunächst wegen fahrlässiger Tötung angeklagt worden.