nach oben
14.08.2017

63 Kinder gestorben - Indische Klinik feuert Chef-Kinderarzt

Gorakhpur (dpa) - Nach dem Tod von 63 Kindern innerhalb von fünf Tagen in einem indischen Krankenhaus ist der Chef-Kinderarzt des Universitätsklinikums in Neu Delhi entlassen worden. Am Freitag war zunächst der Tod von 30 Kindern bekannt geworden - die meisten von ihnen Frühchen. Später stellte sich heraus, dass die Zahl der toten Kinder noch höher war. Die Behörden erklärten, die Versorgung mit Sauerstoffflaschen sei am Donnerstag unterbrochen worden, weil die Klinik Rechnungen nicht bezahlt habe. Die Regierung des Bundesstaates stritt ab, dass dies die Todesfälle verursacht habe.