nach oben
11.12.2016

Ab Sonntag mehr Züge auf stark genutzten Strecken

Berlin (dpa) - Mit dem Fahrplanwechsel heute bietet die Deutsche Bahn im Fernverkehr einige zusätzliche Verbindungen an, erhöht aber auch die Preise. Gleichzeitig stellt das Unternehmen seine klassischen Nachtzüge mit Schlaf- und Liegewagen ein. Stattdessen bieten die Österreichischen Bundesbahnen acht Nachtzugverbindungen in Deutschland an. Zwischen Frankfurt am Main, Köln und Brüssel fahren zwei zusätzliche ICE-Paare täglich am Morgen und am Nachmittag, freitags und sonntags soll mittags ein Zugpaar hinzukommen. Zwischen Frankfurt, Köln und Amsterdam werde das Angebot ebenfalls verbessert.