nach oben
16.08.2017

Abgelehnte Asylbewerber nach Tunesien abgeschoben

Schkeuditz (dpa) - 25 abgelehnte Asylbewerber sind vom Flughafen Leipzig/Halle aus abgeschoben worden. In dem gecharterten Flugzeug saßen am Nachmittag unter anderem zwölf Tunesier aus Sachsen, von denen elf zuvor in Haft gewesen waren, wie das sächsische Innenministerium mitteilte. Außerdem wurden demnach fünf Tunesier aus Baden-Württemberg, vier aus Nordrhein-Westfalen, zwei aus Hamburg und je einer aus Hessen und Berlin in das nordafrikanische Land geflogen.