nach oben
02.02.2017

Acht Polizisten bei Evakuierung von Synagoge verletzt

Tel Aviv (dpa) - Bei der Räumung der Synagoge in der Siedlung Amona sind mindestens acht Polizisten verletzt worden. In dem Gotteshaus verschanzte jugendliche Räumungsgegner hätten sich sehr aggressiv verhalten und die Sicherheitskräfte unter anderem mit Steinen und Eisenstangen angegriffen, teilte eine Polizeisprecherin mit. Der Minister für öffentliche Sicherheit, Gilad Erdan, sprach von «Hooligans, die eine Schande für das Judentum» darstellten. Etwa 200 Jugendliche hatten sich in der Synagoge verbarrikadiert, um gegen die Räumung der nicht genehmigten Siedlung zu protestieren.