nach oben
27.08.2017

Acht Tote bei Unglücken in den Alpen

Krimml (dpa) - In den Alpen sind am Wochenende mindestens acht Bergsteiger bei Unglücken in den Tod gestürzt. In Österreich starben fünf Mitglieder einer sechsköpfigen Seilschaft aus Bayern im Salzburger Land. Einer der Bergsteiger kam in etwa 3000 Metern Höhe ins Rutschen und riss die anderen mit. Die Gruppe stürzte rund 200 Meter in eine Gletscherspalte. In Italien starben laut Nachrichtenagentur Ansa mindestens zwei Mitglieder einer Seilschaft am Berg Presanella auf einem Gletscher. Bei einer Wanderung nahe Oberstdorf kam außerdem eine 80-Jährige ums Leben.