nach oben
30.12.2016

AfD-Vize Gauland kämpft für «Mohrenköpfe»

Potsdam (dpa) - Die AfD will politisch umstrittene Begriffe wie «Mohrenkopf» und «Zigeunerschnitzel» wieder salonfähig machen. Es sei völlig überzogen, «den Leuten zu verbieten, Mohrenköpfe zu essen - nicht weil das nicht schmeckt, sondern weil das Wort "Mohrenkopf" ein rassistischer Begriff sei», sagte der stellvertretende Parteichef Alexander Gauland der dpa. Im täglichen Umgang mit diesem und ähnlichen Begriffen habe ein «Irrsinn» um sich gegriffen, der zeige, dass hier eine sogenannte Kulturrevolution völlig übertrieben worden sei. Rehabilitieren will der 75-jährige auch das «Zigeunerschnitzel».

HWB
30.12.2016
AfD-Vize Gauland kämpft für «Mohrenköpfe»

Und was ist mit dem senilen Dummkopf? mehr...

foodo
30.12.2016
AfD-Vize Gauland kämpft für «Mohrenköpfe»

Was hält ihn denn davon ab, Mohrenköpfe zu essen? Die gibt's zum Beispiel hier. Und auch beim einen oder anderen Straßenverkäufer habe ich schon "Pfälzer Mohrenköpfe" gesehen. Typisch AfD, mit irgendwelchen Halbwahrheiten Stimmung machen.... mehr...

Störtebeker
30.12.2016
AfD-Vize Gauland kämpft für «Mohrenköpfe»

Schlimmer ist die Verspottung der Frauen und Mädchen die die Kölner Silvesternacht erlebt haben durch Claudia Roth. mehr...

foodo
30.12.2016
AfD-Vize Gauland kämpft für «Mohrenköpfe»

[QUOTE=Störtebeker;264226]Schlimmer ist die Verspottung der Frauen und Mädchen die die Kölner Silvesternacht erlebt haben durch Claudia Roth.[/QUOTE] Meinen Sie nicht, Sie könnten das so langsam mal lassen? Das ist doch nur noch langweilig, es weiß doch sowieso inzwischen schon jede(r), dass Sie Claudia Roth nicht leiden können. Oder schreiben Sie es doch einfach in Ihre Signatur. mehr...