nach oben
01.10.2017

Air-Berlin-Flieger nach missglückter Sylt-Landung geborgen

Sylt (dpa) - Nach ihrer missglückten Landung hat eine Maschine von Air Berlin rund einen Tag lang den Betrieb auf dem Sylter Flughafen lahmgelegt. Am Morgen - nach fast 24 Stunden - wurde der Flieger mit schwerem Gerät geborgen, danach waren beide Bahnen des Flughafens der Nordseeinsel wieder betriebsbereit. Infolge des Vorfalls am Samstagmorgen waren 17 Verbindungen ausgefallen, davon 9 Starts und 8 Landungen, wie Geschäftsführer Peter Douven sagte.