nach oben
16.12.2016

Aktivisten: Evakuierung von Ost-Aleppo geschieht nur langsam

Aleppo (dpa) - Die Evakuierung der Rebellengebiete in der syrischen Stadt Aleppo kommt nach Angaben von Aktivisten nur langsam voran. Augenzeugen berichteten, Tausende warteten bei Wintertemperaturen auf Busse, die sie aus der Stadt bringen sollen. Es gebe nicht genügend Busse, hieß es von der Rettungsorganisation Weißhelme. Ein Abkommen zwischen Regierung und Rebellen sieht vor, dass Kämpfer und Zivilisten die Stadt verlassen und in andere Gebiete unter Kontrolle der Opposition gebracht werden. Aus syrischen Regierungskreisen hieß es, bislang hätten mehr als 8000 Menschen Ost-Aleppo verlassen.