nach oben
03.02.2017

Angelina Jolie kritisiert Trumps Einreiseverbote

Los Angeles (dpa) - Hollywood-Star Angelina Jolie kritisiert das von US-Präsident Donald Trump verhängte Einreiseverbot für Flüchtlinge und Menschen aus sieben muslimisch geprägten Ländern. Flüchtlinge seien selbst oft Opfer von Terrorismus, schreibt Jolie in einem Gastbeitrag für die «New York Times». Die Antwort der USA auf die Flüchtlingskrise müsse «auf Fakten, nicht auf Angst» beruhen. Sie sei stolz auf die Geschichte ihres Landes, wehrlosen Menschen Zuflucht zu geben und sich für die Menschenrechte einzusetzen. Gerade deshalb hätten die US-Einreiseverbote einen Schock ausgelöst, schreibt Jolie.