nach oben
07.01.2017

Angreifer von Fort Lauderdale möglicherweise psychisch krank

Fort Lauderdale (dpa) - Der 26 Jahre alte Mann, der auf dem Flughafen der US-Stadt Fort Lauderdale fünf Menschen erschossen haben soll, ist ein möglicherweise psychisch kranker Irak-Veteran. Nach FBI-Angaben suchte er im November ein Büro der Bundespolizei in Alaska auf und machte wirre Äußerungen, denen zufolge die Regierung ihn zwinge, Propaganda-Videos der Terrormiliz IS anzuschauen. Er soll in der Nationalgarde von Alaska sowie von Puerto Rico gedient haben und im Irak eingesetzt worden sein. Bekannten soll er gesagt haben, er höre Stimmen, die ihn dazu drängten, sich dem IS anzuschließen.