nach oben
19.08.2017

Attacke in Finnland: Terroristischer Hintergrund vermutet

Helsinki (dpa) - Die Polizei geht bei der Messerattacke in Finnland von einem terroristischen Hintergrund aus. Die Tat werde als Mord mit «terroristischem Vorsatz» behandelt, gaben die Ermittler bekannt. Bei dem Angriff in der Innenstadt von Turku im Südwesten des Landes starben gestern zwei Finninnen, acht weitere Opfer wurden verletzt. Nach Polizeiangaben ist der Verdächtige ein 18 Jahre alter Marokkaner, der von der Polizei angeschossen wurde und im Krankenhaus liegt. Das Motiv des Täters war zunächst unklar.