nach oben
22.05.2017

Ausfall verursacht Schlangen an Flughäfen in Australien

Sydney (dpa) Ein Computerabsturz hat den Flugverkehr in Australien und Neuseeland weitgehend lahmgelegt. Nach drei Stunden ging das System wieder in Betrieb. An den Flughäfen von Sydney und Melbourne verspäteten sich Flüge um mehr als zwei Stunden, weil Passagiere manuell überprüft werden mussten. Das ausgefallene «Advanced Passenger Processing»-System wird weltweit eingesetzt, auch in Deutschland. Es überprüft, ob ein Passagier an seinen Zielort reisen darf. Von deutschen Flughäfen wurden keine Störungen gemeldet.