nach oben
18.12.2016

Auswärtiges Amt: Unverständnis über Weihnachtsverbot

Istanbul (dpa) - Im Auswärtigen Amt ist das Weihnachts-Verbot an einer von Deutschland geförderten Schule in der Türkei auf Unverständnis gestoßen. «Wir verstehen die überraschende Entscheidung der Leitung des Istanbul Lisesi nicht», hieß es. Es sei sehr schade, dass die gute Tradition des vorweihnachtlichen interkulturellen Austausches an einer Schule mit langer deutsch-türkischer Tradition in diesem Jahr ausgesetzt werde. Man nehme das natürlich mit den türkischen Gesprächspartnern auf. Die türkischen Behörden hatten zuvor das Thema Weihnachten aus dem Unterricht verbannt.