nach oben
28.12.2016

Auto von Zug erfasst - ein Toter und zwei Schwerverletzte

Süderbrarup (dpa) - Beim Zusammenstoß einer Regionalbahn und eines Autos ist an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Süderbrarup in Schleswig-Holstein ein 18-Jähriger ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen im Wagen wurden nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei schwer verletzt. Eine Schnellbremsung des Lokführers habe die Kollision nicht verhindern können, sagte der Sprecher. Der Zugführer habe einen Schock erlitten, die rund 60 Zugpassagiere seien unverletzt geblieben. Das Auto wurde bei dem Zusammenstoß auf eine Wiese geschleudert und blieb auf dem Dach liegen.