nach oben
07.01.2017

Autobombe tötet in syrischer Stadt mindestens 43 Menschen

Aleppo (dpa) - Bei der Explosion eines Tanklasters in der von Rebellen gehaltenen nordsyrischen Stadt Asas sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 43 Menschen getötet worden. Es gebe Dutzende Verletzte, viele von ihnen schwer, meldet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Bei den meisten Opfern handele es sich um Zivilisten. Oppositionskreise berichten, ein Fahrzeug mit einer großen Menge Sprengstoff sei auf einem Markt vor dem Gerichtsgebäude explodiert. Noch ist unklar, wer für die Explosion verantwortlich ist.