nach oben
02.08.2017

Autobranche vor Dieselgipfel unter Druck

Berlin (dpa) - Vor Beginn des Dieselgipfels setzen Länder und Kommunen auf Zugeständnisse der Autokonzerne. «Der politische Druck ist so enorm, dass die deutsche Autoindustrie mehr zu verlieren hat als ein paar Diesel-Autos», sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, der dpa. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sagte, man werde die Auto-Industrie in die Pflicht nehmen. Sie erwartet ein Sofortprogramm der Hersteller. Bei dem Spitzentreffen heute in Berlin geht es auch um Nachbesserungen bei der Abgasreinigung von Millionen Diesel-Autos.