nach oben
20.12.2016

Autonome randalieren in Athener Innenstadt

Athen (dpa) - Autonome haben in der Nacht im Zentrum der griechischen Hauptstadt Athen randaliert. Sie schleuderten Brandflaschen und Steine gegen Einsatzkräfte und zündeten drei Busse an. Die Polizei setzte massiv Tränengas ein. Mehrere Stunden lang blieben wichtige Straßen im Zentrum der Stadt geschlossen. Hunderte Passanten flohen in Panik aus der Region, wie Augenzeugen der dpa berichteten. Andere Autonome verwüsteten eine Station der Athener Stadtbahn. Im Stadtteil Exarchia, der als Hochburg der Autonomen-Szene gilt, kommt es immer wieder zu ähnlichen chaotischen Szenen.