nach oben
05.04.2019

BMW, Daimler, VW haben sich illegal abgesprochen

Brüssel (dpa) - BMW, Daimler und VW droht eine Milliardenstrafe. Die Autokonzerne haben nach Erkenntnissen der EU-Wettbewerbshüter illegale Absprachen zu Technologien der Abgasreinigung getroffen. Laut EU-Kommission sollen sich die Autobauer bei der Einführung von Katalysatoren für Dieselmotoren und von Feinstaub-Partikelfiltern für Benzinmotoren unerlaubterweise abgesprochen haben. Die Unternehmen hätten den Innovationswettbewerb in Europa eingeschränkt und den Verbrauchern somit die Möglichkeit verwehrt, umweltfreundlichere Fahrzeuge zu kaufen.