nach oben
30.07.2018

Baerbock fordert einschneidende Maßnahmen gegen Klimawandel

Berlin (dpa) - Als Konsequenz aus der Hitzewelle in Deutschland und weiten Teilen Europas fordert die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock, endlich energisch gegen die Klimawandel vorzugehen. «Die Vorboten der Klimakrise sind angekommen», schrieb Baerbock in einem Beitrag für den «Kölner Stadt-Anzeiger». Nötig seien ein ambitioniertes Klimaschutzgesetz, ein CO2-Preis, der Abschied vom fossilen Verbrennungsmotor und das Abschalten alter Kohlekraftwerke. Zudem müsse ein Klimaanpassungsfonds aufgelegt werden - inklusive einer Entschädigungskomponente für diejenigen, die durch extreme Ereignisse besonders hart betroffen seien.