nach oben
23.02.2017

Bei Wohnungseinbrüchen deutet sich Rückgang an

Berlin (dpa) - Erstmals seit Jahren zeichnet sich bei Wohnungseinbrüchen in Deutschland ein Rückgang ab. Darauf lassen die bisher von einzelnen Bundesländern veröffentlichten Zahlen sowie Einschätzungen mehrerer Innenministerien schließen, wie die «F.A.Z. Woche» berichtet. Das Magazin verweist etwa auf das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen, wo Einbrecher mit Abstand am meisten zuschlagen: Dort gab es im vergangenen Jahr
etwa 10 000 Einbrüche weniger - ein Minus von fast 16 Prozent.