nach oben
17.05.2017

Bergsteiger am Everest ohne Genehmigung erwischt

Kathmandu (dpa) - Weil er den Mount Everest ohne Genehmigung bestiegen haben soll, ist ein Mann in Nepal festgenommen worden. Der 43-jährige Südafrikaner sei dabei erwischt worden, als er sich in einer Höhle nahe dem Basislager versteckte, teilte Nepals Amt für Tourismus mit. Eine Genehmigung, den höchsten Berg der Welt zu besteigen, kostet für Ausländer knapp 10 000 Euro. Ohne Genehmigung erwischt zu werden, ist allerdings doppelt so teuer. Dem Südafrikaner könnte zudem die Einreise nach Nepal für zehn Jahre verboten werden.