nach oben
10.01.2018

Bericht: Bund verzeichnet Überschuss von 3,7 Milliarden Euro

Berlin (dpa) - Der Bund schließt das vergangene Jahr nach einem Bericht des «Handelsblatts» mit einem Überschuss von 3,7 Milliarden Euro ab. Das ist mehr als erwartet. Hinzu kommen demnach noch 6,7 Milliarden Euro aus der Asylrücklage, die 2017 anders als ursprünglich geplant nicht benötigt wurden. Dieses Geld steht nun in den kommenden Jahren zur Verfügung. Die Haushaltslage ist auch bei den Sondierungsgesprächen von Union und SPD Thema. Die Parteien loten aus, wie viel Geld ihnen in der kommenden Legislaturperiode zur Verfügung steht.

Isis
10.01.2018
Bericht: Bund verzeichnet Überschuss von 3,7 Milliarden Euro

so, so aus der Asylruecklage. DAS hat man den Kommunen verwehrt, die Zusatzkosten hatten. Schmarotzerpack, ueberbezahltes. mehr...

helmut
10.01.2018
Bericht: Bund verzeichnet Überschuss von 3,7 Milliarden Euro

Das Geld kommt ins Steuerentlastungspaket für "Kleine und Mittlere Einkommen". Weil die von der Erhöhung des Spitzensteuersatz voraussichtlich verschont werden muss denen noch etwas hinterher geworfen werden. Wir haben ja sonst keine Probleme mehr. (Satire) mehr...