nach oben
27.02.2017

Bericht: Große Einkommenskluft bei deutschen Beamten

Berlin (dpa) - Ob Lehrer, Polizist oder Gerichtsvollzieher: Die Bundesländer bezahlen ihre 1,3 Millionen Beamten teils sehr unterschiedlich. Dies geht aus dem neuen Besoldungsreport des Deutschen Gewerkschaftsbundes hervor, der der «Süddeutschen Zeitung» vorliegt. Danach können die Differenzen in der Besoldung in einer Gehaltsgruppe jährlich mehrere tausend Euro betragen. Bayern überweise seinen Staatsdienern am meisten, nur der Bund zahle seinen 180 000 Beamten noch mehr. Am wenigsten werde in Berlin bezahlt.