nach oben
27.03.2017

Bericht: Türken in Deutschland werden ausspioniert

Berlin (dpa) - Der türkische Geheimdienst spioniert einem Medienbericht zufolge offenbar in großem Umfang Anhänger der sogenannten Gülen-Bewegung in Deutschland aus. Die türkische Regierung macht den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den gescheiterten Putsch vom Juli 2016 verantwortlich. Nach Informationen von «Süddeutscher Zeitung», NDR und WDR übergab der
türkische Geheimdienst BND-Präsident Bruno Kahl eine Liste mit zahlreichen Namen und auch Meldeadressen, Handy- und Festnetz-Nummern sowie Fotos der Betroffenen. Kahl hatte Zweifel an der Schuld der Gülen-Bewegung am Putschversuch geäußert.