nach oben
06.02.2017

Bestürzung nach Randale in Dortmund

Dortmund (dpa) - Gewalt selbst gegen Kinder, Hassplakate auf der Tribüne - die Ausschreitungen beim Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig sorgen für neue Diskussionen über die ausufernde Ultraszene und Sicherheitskonzepte im Fußball. Entrüstet über die Bilder aus der Revierstadt forderte Bundesinnenminister Thomas de Maizière in der «Bild»-Zeitung harte Konsequenzen: Wer nicht mal auf Familien und Kinder Rücksicht nehme, gehöre nicht ins Stadion, sondern hinter Schloss und Riegel. Weitere Reaktionen aus Politik und Sport fielen ähnlich drastisch aus.