nach oben
08.01.2017

Bittere Kälte von Frankreich bis in die Türkei

Berlin (dpa) - Fußgänger und Autofahrer können aufatmen: Glatteis adé, die Temperaturen sollen wieder etwas steigen. Doch der strenge Winter traf ganz Europa: Frost hat in Polen und Tschechien seit Freitag mindestens zwölf Menschen das Leben gekostet. In Italien fiel nicht nur in den eher bergigen Erdbebengebieten Schnee, sondern auch an den Küsten. In Griechenland haben bis zu minus 17 Grad und ungewohnt starke Schneefälle zu Chaos geführt. In vielen Ortschaften und Städten brachen die Strom- und Wasserversorgung zusammen.