nach oben
16.08.2018

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brüssel (dpa) - Die eingestürzte Autobahnbrücke in Genua war Teil eines europäischen Fernstraßennetzes und unterlag deshalb besonderen Prüf- und Sicherheitsauflagen der EU. Das stellte die EU-Kommission klar. Verantwortlich für die Umsetzung seien die italienischen Behörden. Die Brücke ist Teil des sogenannten TEN-T-Netzes, das schnelle Verbindungen innerhalb der ganzen EU sichern soll. Die Kommission wies abermals Aussagen des italienischen Innenministers Matteo Salvini zurück, wonach Brüsseler Sparvorgaben für die marode Infrastruktur des Landes mitverantwortlich sein könnten.