nach oben
21.06.2017

Brüssel-Attentäter sympathisierte offensichtlich mit IS

Brüssel (dpa) - Der gestern Abend in Brüssel getötete Attentäter sympathisierte nach ersten Ermittlungen mit der Terrororganisation Islamischer Staat. Es gebe entsprechende Hinweise, teilte die Staatsanwaltschaft nach einer Durchsuchung der Wohnung des Mannes mit. Dabei seien auch Chemikalien und andere Materialien gefunden worden, die zum Bau eines Sprengsatzes benutzt werden könnten. Der aus Marokko stammende Attentäter hatte laut Staatsanwaltschaft versucht, im Brüsseler Zentralbahnhof einen Anschlag zu verüben. Sein Sprengsatz funktionierte aber vermutlich nicht wie geplant.