nach oben
16.08.2017

Bundesanwaltschaft klagt mutmaßlichen Schweizer Spion an

Karlsruhe (dpa) - Wegen des Verdachts des Ausspionierens deutscher Steuerfahnder hat die Bundesanwaltschaft Anklage gegen einen mutmaßlichen Schweizer Agenten erhoben. Die Karlsruher Behörde wirft dem 54-Jährigen geheimdienstliche Agententätigkeit vor, wie sie mitteilte. Daniel M. soll im Auftrag eines Schweizer Nachrichtendienstes die NRW-Finanzverwaltung ausgespäht haben. Außerdem soll er eine Quelle in der Finanzverwaltung platziert haben, deren Identität aber noch unklar ist. Der Mann sitzt seit seiner Festnahme Ende April in Untersuchungshaft.