nach oben
10.12.2016

CIA: Russland wollte mit Hackerangriffen Trump helfen

Washington (dpa) - Der Geheimdienst CIA ist nach einem Zeitungsbericht zum Schluss gekommen, dass Russland durch Hackerangriffe gezielt in die US-Wahl eingegriffen hat, um dem Republikaner Donald Trump zu helfen. Über eine entsprechende geheime Einschätzung hätten CIA-Vertreter in der vergangenen Woche Senatoren unterrichtet, meldet die «Washington Post». Demnach war bisher eher davon ausgegangen worden, dass die Aktionen nur darauf ausgerichtet waren, das Vertrauen in das US-Wahlsystem zu untergraben.